PLASMATECHNOLOGIE


Die Revolution bei der Hautstraffung

Als eine der ersten Kosmetikpraxen und eine der wenigen in der Region bieten wir diese neuartige Behandlungsmöglichkeit der Lidstraffung an. Hierbei können Oberlider ohne Operation, ohne Narben und ohne Nebenwirkungen gestrafft werden.

 

Vorteile

  • Kontrollierte Abtragung der überschüssigen Haut
  • Ohne Skalpell und Narkose
  • Keine allergischen Reaktionen
  • Keine/geringe Ausfallzeit
  • Langanhaltende Wirkung
  • Kostengünstig

 

Was ist die Plasma-Technologie?

Die nicht-invasive (rein äusserlich) Fibroblast-Lift-Plasmabehandlung verwendet eine neuartige Technologie zur Erzeugung von Plasma, die hoch wirksam, nur minimalinvasiv und sehr sicher ist.

Plasma ist die dominierende Materieform im Universum, welches zu 99 % aus Plasma besteht. Plasma besteht aus einer Wolke von ionisierten Partikeln, die elektrisch positiv und negativ geladen sind.

Die Fibroblast-Plasma-Technologie erzeugt ein atmosphärisches Plasma, das eine präzise Gewebeabtragung durch Sublimation (Verdampfung) ermöglicht. Das darunterliegende und angrenzende Gewebe wird dabei durch die fehlende Wärmeausbreitung geschont.

Das Plasma entfaltet aber auch gleichzeitig eine heilende und gewebestraffende Wirkung, die für eine schnelle und narbenfreie Abheilung sorgt. Die Heildauer ist durch diese Methode sehr kurz und die Ergebnisse überzeugend.

Ergebnis: das betreffende Hautareal wird deutlich gestrafft
Haltbarkeit: unsere Erfahrungen mind. 2 Jahre
Schmerzen: Schmerzfrei durch bestmögliche Vorbereitung der Haut
Risiken: keine bei sachgerechter Nachsorge bekannt

 

 

Behandlungsmöglichkeiten Plasma-Pen

  • Oberlidstraffung ohne OP
  • Faltenglättung z. B. Lippenfalten, Zornesfalte, Krähenfüsse

 

Wie verläuft die Behandlung?

Die Behandlung beginnt bei grösseren Arealen mit dem Auftragen einer Betäubungscreme. Zur Behandlung werden mit dem Plasma-Pen kleine Spots in einem bestimmten Muster erzeugt, um die Straffungsreaktion auszulösen und dadurch die Elastizität zu verbessern. Durch die Behandlung entstehen einzelne kleine, trockene punktuelle Schorfstellen. Die Krusten benötigen 5 bis 8 Tage um abzufallen. Anschliessend sind für 2 bis 3 Wochen (selten länger) leichte Rötungen sichtbar. Es sind keine Blutungen zu erwarten. Die Schwellung kann ca. 1 bis 3 Tage andauern.

Um hier ein optimales Ergebnis zu erreichen sind meistens mehrere Sitzungen notwendig. Je leichter die Behandlungsintensität ist, desto mehr Sitzungen sind notwendig. Die Anzahl der Sitzungen hängt auch von der Schwere der Befundausprägung, sowie vom Alter des Patienten ab. Üblicherweise sind 1 bis 3 Sitzungen ausreichend.

 

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Insgesamt ist die Behandlung sehr komplikationsarm und gewebeschonend. Nach anfänglicher Rötung und Schorfbildung kommt eine junge rosafarbene Haut zum Vorschein. Selten zeigen sich auch Aufhellungen der Haut. Beides bildet sich nach wenigen Wochen wieder zurück.

 

Haben Sie weitere Fragen?

Vor jeder Behandlung sollten Sie einen unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren. Dabei werden Ihnen alle nötigen Informationen geben. Im Vorfeld einer jeden Behandlung ist eine schriftliche Einverständniserklärung des Patienten notwendig.